Donnerstag, 17. August 2017

Bricht die Riesaer CDU das Wahlversprechen schon vor der Wahl?

Foto: Uta Knebel
Am gestrigen Mittwoch wurde unser Antrag "Stärkung des Wirtschaftsstandortes Riesa" beraten und von den Mehrheiten CDU/ FDP - Fraktion und SPD-Fraktion abgelehnt.

Unser Antrag zielte auf die Beibehaltung des Tarifs in der Verwaltung und die Befassung der Einkommen der Mitarbeiter und Geschäftsführer der städtischen Gesellschaften und deren Töchter.

Wir sind der Meinung, dass unter den derzeitigen Bedingungen - z.B. Fachkräftemangel und fehlender Nachwuchs in fast allen Branchen - wir ein Zeichen setzen müssen. Es soll Schluss damit sein, dass Riesa das Schlusslicht bei den Einkommen im Kreis Meißen ist. Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Weniger Fachkräfte lassen deren Einkommen steigen. Darauf müssen wir uns einstellen. Und darauf zielte unser Antrag.

Wir wollten erreichen, dass die Menschen gute Löhne für gute Arbeit erhalten. Darum wollten wir mit gutem Beispiel voran gehen.

Und obwohl die Bundes-CDU mit dem aufgezeigten Plakat in die Bundestagswahl zieht, hat sich die Fraktion im Stadtrat gegen unser Anliegen ausgesprochen.

Haben sie tatsächlich vor, dass die Stadt aus dem Tarif des öffentlichen Dienstes austritt, wie es bereits mehrfach andiskutiert wurde? Interessiert es sie tatsächlich nicht, dass in städtischen Tochterunternehmen in Größenordnung geringfügig Beschäftigte arbeiten müssen? Ist das "C" in dieser Fraktion tatsächlich verloren gegangen, wie es Frank Richter jüngst in Bezug auf die Landes-CDU verlauten ließ?

Wir hätten unser Anliegen durchsetzen können, wenn wir stärker vertreten wären.

Und hier ist der Wähler gefragt. Die Schlußfolgerung aus dieser Niederlage muss sein, zur Wahl zu gehen und eben mal den Parteien die Stimme geben, die den Beschäftigten und Mindestlohnempfängern eine Stimme geben.

Donnerstag, 3. August 2017

Einladung zum Gespräch mit Tilo Hellmann

Foto: Tilo Hellmann
Am Donnerstag, 

den 10 August 2017, 18.00 Uhr, 

wird der Kandidat für die Bundestagswahl 2017 der Partei DIE LINKE, 

Tilo Hellmann im Bürgerbüro 

auf der Bahnhofstraße 32 in Riesa zu Gast sein.

Er wird sich den Fragen der Besucher stellen und das Programm unserer Partei und seine Finanzierbarkeit darstellen.

Wenn es um Finanzierung geht, ist Tilo Hellmann ein Fachmann. Durch sein jahrelanges Wirken im Landtag im Haushalts- und Finanzausschuss sind Finanzen und Planung für ihn kein Buch mit "sieben Siegeln".

Wir freuen uns auf Sie.

Unsere beliebtesten Beiträg seit Blog-Beginn